Stalking

Forensikblog: März 2007

Heute im Sat1-Frühstücksfersehen berichtet die Moderatorin Annika Kipp darüber, daß sie ganz schlimm verfolgt werde von einem “ Fan“.
Stalking ist sicher eine ernste Bedrohung fürBetroffene. Wenn es sich bei dem Opfer aber um eineJournalistin aus dem Boulevardmedienbereich handelt,taucht die Frage auf, in wieweit die vom Medium aufgebaute Scheinwirklichkeit hinsichtlich der Nähe zu Moderatoren und Prominenten die Stalkerpersönlichkeit erst anlockt. Auch habe ich in diesem Fall den Eindruck , daß die Belästigung kein täglicherDauerterror mit persönlichem Erscheinen war, sondern aus öfter mal geschriebenen sms bestand. Sich hier als dauergeängstigtes Opfer zu präsentieren, verharmlost meines Erachtens die echten Stalking-Fälle hilfloser,weil geldloser Privatpersonen.

Advertisements